Welches Gemüse dürfen Hamster essen


welches Gemüse für Hamster

Vermutlich möchtest du deinem Hamster auch gern Gemüse zum Fressen geben. Aber welches Gemüse dürfen Hamster essen? Die kleine Fellnase ist dabei auch etwas anspruchsvoll. Und es gibt einiges zu beachten. Beim Gemüse für Hamster. Obwohl die Hamster aus einer eher kargen und trockenen Landschaft kommen. Wo Blätter, verschiedene Gräser und Zweige auf deren Speiseplan stehen. Sind die Hamster die wir als Haustiere halten, eher mit Bedacht mit Gemüse zu füttern.

Welches Gemüse dürfen Hamster essen

Allerdings solltest du beim Gemüse einiges beachten. Wenn möglich sollte es frei von Pestiziden und Dünger sein. Am besten du holst es vom regionalen Bauernhof. Sofern das nicht möglich ist, dann verwende am besten Bioprodukte aus dem Supermarkt.

Auf jeden Fall wasche das Gemüse vor jeder Mahlzeit gründlich. Dieses Gemüse dürfen Hamster essen:

  • Knollensellerie
  • Tomate (maximal 2 pro Woche)
  • Möhre
  • Paprika (Daumennagel Großes Stück, maximal 2 pro Woche)
  • Brokkoli (wenig da blähend)
  • Blumenkohl (wenig da blähend, langsam anfüttern)
  • Schwarzwurzel
  • Zucchini
  • Kürbis (kein Zierkürbis)
  • Rote Beete (nur wenig)
  • Salate (Kopfsalat, Feldsalat, Eisbergsalat, Endivien, Pflücksalat)
  • Romanasalat (nur wenig)
  • Salbei (nur wenig, wegen ätherischen Ölen)
  • Steckrübe
  • Zuckermais
  • Schafgarbe

Bei Zwerghamstern gilt jedoch, wie zum Beispiel bei Salat, Blumenkohl und Brokkoli sehr wenig zu verfüttern.

Ist dein Hamster noch nicht an Gemüse gewöhnt. Dann lass die Futterumstellung langsam angehen. Anders gesagt, immer mal wieder etwas Gemüse zum Hauptfutter dazugeben.

Dürfen Hamster Gurken essen

Hamster dürfen Gurke essen. Jedoch nur in kleineren Mengen. Schneide die Gurke immer in kleine Stücke. Und gib deinem Hamster nicht zu viel auf einmal.

Bei Teddy- und Goldhamstern kannst du einige Kerne mit verfüttern. Bei Zwerghamster verfütterst du nicht so viele. Du kannst sie auch entfernen.

Kurzum, eine Gurke besteht aus über 95 % Wasser. Zudem ist sie sehr kalorienarm. Und gibt dem Hamster zusätzlich Wasser. Falls dein Hamster nicht übermäßig trinken möchte, dann kannst du den Wassergehalt mit Gurke ausgleichen. Genauso kannst du es auch mit Obst, zum Beispiel mit Wassermelone machen.

Zusätzlich enthält die Schale der Gurke auch noch Ballaststoffe. Das deinem Hamster wiederum zugute kommt. Frisst dein Hamster zu viel Gurke auf einmal, dann können seine Backentaschen sich zu stark anfeuchten. Was schnell zu Entzündungen kommen kann.

Welches Gemüse dürfen Hamster nicht essen

Gemüse für Hamster

Es gibt einige Gemüse für Hamster, die dürfen sie nicht essen. Kurzum, auch wenn dein Hamster beim fressen von manchen Gemüsesorten sicherlich niedlich aussieht. Dürfen Hamster nicht jedes Gemüse essen.

Hier bekommst du einen Überblick:

  • kein Rucola (zu scharf)
  • kein Radicchio (zu bitter)
  • Zierkürbis
  • Bohnen
  • Knoblauch
  • Zwiebel
  • Erbsen
  • Fenchel
  • Porree
  • Spinat
  • Wirsing

Diese Liste wird ständig überarbeitet und aktualisiert.

Fazit

Deshalb, was das richtige Gemüse für Hamster ist und wie du ihm eine kleine Abwechslung im Speiseplan bieten kannst, hast du nun hier gelesen. Verfüttere gerade das blähende Gemüse nicht so häufig. Da es für die kleine Fellnase eine höhere Belastung ist.

Maike

Ich schreibe auf Hamsterpflege.net und ich liebe Hamster. Heute verbringe ich viel Zeit damit, Hamstergewohnheiten und ideale, artgerechte Lebensumgebungen zu erforschen.

Kürzliche Beiträge

welches Gemüse für HamsterGemüse für Hamster