Goldhamster


Goldhamster

In diesem Goldhamster Steckbrief erfährst du auch, wie alt werden Goldhamster. Oder wie lange leben Goldhamster. Aber auch einiges über eine Goldhamster Haltung.

Der syrische Hamster oder auch vermehrt syrischer Goldhamster genannt, ist im fernen Syrien beheimatet. Dieser wurde erst Anfang 1839 entdeckt und einzelne gefundene Exemplare bestätigten, dass es sich um eine völlig neue Nagetierart handelte.
ba
Lange Zeit gab es keine Informationen über diese Art, bis der Zoologe Israel Aharoni 1930 drei weibliche Goldhamster in sein Labor brachte. Sie standen in ausgezeichnetem Kontakt mit anderen Bewohnern, wie Chinchillas, Wüstenrennmäusen und Ratten.

Darüber hinaus haben sich die Hamster als relativ anspruchslos und fruchtbar erwiesen. Diese Eigenschaften haben es möglich gemacht, diese Art von Nagetieren in der Wohnung zu halten.

 

Goldhamster Steckbrief

In diesem Goldhamster Steckbrief liest du die wichtigsten Dinge über einen Goldhamster. Denn ein Goldhamster wird auch als Mittelhamster bezeichnet.

  • Wissenschaftlicher Name: Mesocricetus auratus
  • Herkunft: Syrien, Türkei
  • Gattung: Mittelhamster
  • Größe: 12 bis 16 cm
  • Farbe: Creme, Satin, Weißband
  • Lebensdauer: 1,5 bis 2,5 Jahre
  • Charakter: meist friedlich und ruhig
  • Haltung: einzeln

 

Merkmale des Goldhamsters

Der syrische Goldhamster ist ca. 8 cm lang und hat einen kurzen Schwanz. Jedoch einen sehr stämmigen Körper. Die Farbe seines Fells ist golden, gelb, rot und braun. Das Bauchfell ist heller gefärbt.

Der Hamster ist freundlich und beißt nicht, wenn man ihn anfasst. Beim Öffnen des Geheges ist Vorsicht geboten, da der Hamster  entkommen kann. Und du möchtest ihn sicherlich nicht erschrecken. Falls dein Hamster entlaufen ist, kannst du diese Dinge tun.

Du brauchst Geduld, um deine kleinen Fellnase zutraulich zu machen. Wenn du den Hamster zum ersten Mal in die Hand nehmen möchtest, probiere es Abends. Sobald dein Hamster ausgeschlafen hat. So störst du ihn nicht oder noch schlimmer, du würdest ihn wecken. Denn das mögen Hamster auf keinem Fall.

Probiere immer ein Stückchen mehr, um sein Vertrauen an deine Hand zu gewinnen. Denn er muss erst merken und lernen, das deine Hand keine Gefahr darstellt.

Goldhamster rennt

 

Die optimalen Bedingungen für Goldhamster

Goldhamster mögen große Gehege. Am besten ist ein artgerechtes Gehege von mindestens 150 x 50 x 50 cm geeignet. Du kannst auch Aquarien, rechteckige Glasbehälter oder Terrarien als Gehege verwenden. Sofern sie diese Mindestmaße haben. Dann brauchst du ggf. noch einen Freilauf für deinen Goldhamster. Dies kannst du daran erkennen, dass er immer wie wild an der Scheibe oder Wänden hoch und runter läuft.

Dieser sollte ähnlichen Mindestmaße haben. Wenn er größer ist, umso besser für deinen Hamster.

Zudem solltest du eine ausreichend, hohe Einstreutiefe von mindestens 25 cm haben. Besser sind 35 cm Einstreutiefe. Denn Hamster graben Tunnel und buddeln gern. Und bitte wechsele das Einstreu nicht aus oder führe eine Komplettreinigung des Geheges durch.

Hier liest du alles, wie oft das Einstreu bei Hamstern gewechselt werden darf.

 

Auch wenn es in manchen Zoofachläden empfohlen wird, ist das keine artgerechte Haltung. Denn eine Reinigung des Geheges ist nicht notwendig. Zudem schadest du deinem Hamster damit. Und setzt ihn unnötigen Stress aus. Sollte deine Fellnase seine Toilette unterirdisch haben, so wird er das feuchte Streu nach oben bringen wenn es ihn stört. Dann kannst du es entfernen und etwas frisches nachfüllen. Ansonsten kann die Toilette ca alle 6 Wochen rereinigt werden oder wenn es dir zu sehr richt. Die Köttel solltest du aber in jedem Fall im Gehege lassen, diese trocknen aus und richen nicht.

Auch hat er nach einer Reinigung Probleme seine gewohnte Umgebung wieder zu erkennen. Da er vorher sein Revier zur besseren Orientierung markiert hat.

Zudem brauchst du für eine artgerechte Hamsterhaltung zahlreiche Verstecke aus Ton oder Keramik. Und ein Mehrkammernhaus, wo sich dein Hamster zurück ziehen kann.

Für eine Hamster Erstausstattung findest du hier zahlreiche Ideen und nützliche Informationen. Damit du deinen Hamster ein artgerechtes Leben ermöglichen kannst.

 

Goldhamster Futter

Als Nagerfutter werden Mischungen mit 20 % Fett-, Kohlenhydrat-, Faser- und Proteingehalt verwendet. Die Tagesmenge für einen Goldhamster beträgt ca. 1-2 Essöffel an Körnern.

Das Futter für Nager muss sorgfältig ausgewählt werden. Die Mischung muss erstens Nährstoffe und zweitens Vitamine und Mineralien enthalten. Da Hamster sehr empfindlich auf Vitaminmangel reagieren, besteht ihre Nahrung aus Hafer, Flachs, Mais und Hirse. Zu den frischen Gemüsesorten gehören Karotten und Kopfsalat.

Wenn du dem Hamster Gemüse gibst, musst du sicherstellen, dass es frisch ist. Verrottetes Gemüse verursacht Störungen im Verdauungssystem, weshalb es so wichtig ist, dein Futtergefäß sauber zu halten. Und es jeden Tag gründlich zu waschen.

Welche Leckerlies für Hamster am Besten geeignet sind und was Hamster nicht fressen dürfen.

Goldhamster schaut interessiert

 

Das frische Wasser sollte Raumtemperatur haben und immer sauber sein.

Darüber hinaus ist fast wie beim Menschen darauf zu achten, dass dein Goldhamster eine ausgewogene und naturgetreue Ernährung erhält. Vermeide bei Bedarf sogenannte „Nagersticks“, denn diese enthalten viel zu viel Zucker und können Nierenprobleme und Diabetes bei deinem Goldhamster auslösen.

Setze lieber auf natürliche Kost, die viel Nährstoffe und Vitamine enthält, damit die Lebenserwartung deines Goldhamsters verlängert wird. Denn eine richtige Ernährung kann zu einer veränderten Lebenserwartung beitragen.

 

Maike

Ich schreibe auf Hamsterpflege.net und ich liebe Hamster. Heute verbringe ich viel Zeit damit, Hamstergewohnheiten und ideale, artgerechte Lebensumgebungen zu erforschen.

Kürzliche Beiträge

link to Teddyhamster

Teddyhamster

Der Teddyhamster ist eigentlich ein Goldhamster. Jedoch verfügt er über ein längeres, weiches Fell, als der Goldhamster. Dieses kann öfters etwas fransiger aussehen. Deshalb erhalten sie auch...