Hamsterkekse selber machen


Hamsterkekse selber machen

Um Hamsterkekse selber machen zu können oder Hamsterkekse backen zu können, bedarf es nur sehr wenige Zutaten und Dinge.

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, um Hamster Snacks selber machen zu können. Diese Hamsterkekse kannst du deinem Zwerghamster und Mittelhamster zum Füttern geben.

Wenn du schnell sein möchtest, kannst du deine Hamsterkekse in 8 Minuten selber machen. Du wirst schnell merken, dass es richtig Spaß macht, diese selber herzustellen.

Umso mehr wird deine kleine Fellnase Spaß an den leckeren Knabbereien haben. Zudem werden auch seine Zähne abgewetzt. Denn diese wachsen ja ständig nach und brauchen öfters Möglichkeiten, dass sie auf natürlich Weise sich abnutzen.

Eine weitere Alternative für die Zähne sind auch Knabberhölzer. Wie zum Beispiel Weidenhölzer, Löwenzahnwurzel oder Birke. Kurzum, dein Hamster hat mit diesen verschiedenen Hölzern auch eine Beschäftigung.

Hamsterkekse selber machen

Um die besten Hamster Snacks selber zu machen, brauchst du einige wenige Dinge und Zutaten. Diese findest du auch im eigenen Haushalt.

Es sind nämlich nur genau vier Dinge notwendig. Das eine davon ist die Futtermischung, die dein Hamster jeden Tag sowieso von dir bekommt.

Hamsterkekse Rezept

Damit du einfach Hamsterkekse backen kannst, gehe wie in dem folgenden Rezept beim Backen vor.

Was du dazu benötigst:

  • Buchweizenmehl (BWM) Ganz wichtig, kein Weizenmehl verwenden!
  • Hamsterfutter (hier kannst du dein ursprüngliches Futter verwenden)
  • Wasser
  • Sobald du deine Futtermischung noch etwas pimpen möchtest, dann kannst du noch zusätzlich ein paar geschälte Sonnenblumenkerne dazugeben. Auf jeden Fall kannst du auch Nüsse oder Blüten hinzugeben.
  • 1 Mörser (mein Goldhamsterfutter ist etwas grob, also habe ich es etwas zermalmen, dass es besser an den Rollen haftet)
  • Papprolle (Toiletten- oder Küchenrolle) oder Ausstechförmchen
  • eine Schale oder Teller wo du die Rolle drin wälzen könnt
  • Backblech mit Backpapier
  • Backofen

 

Utensilien
Utensilien

 

Hamsterkekse Zutaten
Hamsterkekse Zutaten

Hamsterkekse selber machen für Zwerghamster und Mittelhamster

Wie du deinen Nager Snack selber machen kannst, kannst du in dieser Beschreibung lesen. Und wie ich meine Hamsterkekse selber backe.

Als Erstes habe ich meine Haftmasse, also das Buchweizenmehl, mit Wasser vermengt. Je nachdem, wie viele Hamsterkekse du machen möchtest, kannst du die Menge des Mehls und Wassers anpassen.

Wichtig ist es, dass es nicht zu flüssig wird. Denn sonst rutscht alles von dem Ring oder deiner Papprolle. Am besten eine etwas dicker, cremige Masse.

Wenn deine Buchweizenmehl-Masse (BWM) die richtige Konsistenz hat, kannst du die deine Papprolle damit bestreichen.

Ich habe fertige Pappringe verwendet und habe diese direkt in die Masse getaucht. Und anschließend in eine Schale mit meiner Futtermischung immer Stück für Stück gedreht.

Rolle in Buchweizenteig wälzen
Rolle in Buchweizenteig wälzen

 

Rolle in Hamsterfutter rollen
Rolle in Hamsterfutter rollen

 

Durch das Andrücken in das Futter, haftet es auch besser. Solltest du das Futter darüber streuen, drücke es am besten nochmal fest an.

Für meinen Zwerghamster habe ich auch die Innen- und Außenseite in BWM-Masse getaucht. So hat die kleine Fellnase doppelten Spaß.

Sobald deine Ringe genügend Futter drumherum haben, lege alle auf ein Backblech mit Backpapier. Und schiebe es alles in den Backofen.

Das restliche Futter habe ich in der BWM-Masse vermengt und mithilfe einer Ausstechform auf meinem Backblech als Taler platziert.

Du kannst natürlich auch kleine Kugeln formen. Das ist ganz dir überlassen.

 

Hamsterkekse Backblech

 

Hamsterkekse im Backofen backen

Bei ca. 120-130 °C, habe ich die Hamsterkekse für ca. 20-30 Minuten bei Umluft backen lassen. Falls du keinen Umluftbackofen verwenden möchtest, kannst du die Kekse auch bei ca. 130 – 140 °C im Backofen backen.

Hamsterkekse im Ofen

 

Sobald du merkst, dass die Masse schon trocken sein, kannst du deine Zeit beim Backen anpassen.

Kurzum, wenn die Zeit um ist, hole deine Hamster Leckereien aus dem Ofen und lasse sie abkühlen.

Jetzt kannst du deiner kleinen Fellnase eine Freude machen. Und sie hat jede Menge Beschäftigung. Das ist gut für Zähne und Krallen.

 

Tipp für Goldhamster (MiHa = Mittelhamster)

Für MiHa`s kannst du auch statt Buchweizenmehl, eine Banane verwenden. Diese dann einfach zu einem Brei zerquetschen. Und genauso mit Futter mischen und formen. Oder die Rollen damit bestreichen.

Die Gradzahl und die Backzeit sind im Großen und Ganzen dieselbe, wie weiter oben beschrieben.

 

Abschließende Worte um Hamsterkekse selber machen zu können

Wie du weiter oben gelesen hast, siehst du, dass nur wenige Dinge benötigt werden. Um deine Hamsterkekse selber machen zu können. Und es ist ein riesiger Spaß und eine sinnvolle Beschäftigung für deinen Hamster.

Zudem sind solche Hamsterkekse sehr gut für das Abwetzen der Hamsterzähne. Und natürlich auf für seine Krallen. Sobald er mit seinen kleinen Pfötchen den Ring festhält.

 

Weitere Artikel über die perfekte Hamsterpflege

Hier findest du noch weitere Beiträge über die richtige Hamsterpflege:

 

Maike

Ich schreibe auf Hamsterpflege.net und ich liebe Hamster. Heute verbringe ich viel Zeit damit, Hamstergewohnheiten und ideale, artgerechte Lebensumgebungen zu erforschen.

Kürzliche Beiträge