Können sich Hamster erkälten


Können sich Hamster erkälten

Können sich Hamster erkälten? Hamster können sich erkälten. Obwohl sie mit Fell bedeckt sind, können sie dennoch die Kälte spüren. Besonders wenn sie in der Nähe von Fenstern, Türen oder Zugluft stehen. Auch kann sich dein Hamster bei dir zusätzlich erkälten. Da auch durch die Luft die Infektion übertragbar ist.

Folglich musst du eine Erkältung bei deinem Hamster sehr ernst nehmen. Da diese einfache Erkältung sich auch zu einer Lungenentzündung ausweiten kann. Sobald dein Hamster eine Erkältung bekommt, erkennst du das an ähnlichen Symptomen wie die beim Menschen. Niesen und laufende Nase.

Können sich Hamster erkälten

Gerade bei Syrischen Hamstern, Zwerghamster und Roborowski-Hamstern können wir es Erkältungen nennen. Obwohl sie technisch als “Atemwegsinfektionen” bezeichnet werden. Die Symptome sind jedoch sehr ähnlich wie bei einem Menschen. Auf jeden Fall ist es in jeder Hinsicht eine Erkältung. Hamster erkälten sich also und du musst vorsichtig sein, wenn er sie hat.

Die Erkältung deines Hamsters zeigen ähnliche Symptome wie bei uns Menschen, sobald sie erkältet sind. Denn diese können folgende sein:

  • Laufende Augen
  • flache Atmung, er versucht richtig Luft zu bekommen
  • Müdigkeit und keinen Bewegungsdrang
  • Appetitlosigkeit
  • Laufende Nase
  • Niesen

Diese Symptome können für deinen Hamster ziemlich auffällig sein. Das Niesen deines Hamsters mag süß klingen, aber es ist ein Symptom für ein viel größeres Problem.

Niesen als eigenständiges Symptom kann keine direkte Ursache für eine Erkältung sein. Du musst genau hinschauen, ob sich dein Hamster in der Nähe von etwas befindet, auf das er allergisch sein könnte. Bevor du zu dem Schluss kommst, dass dein Hamster erkältet sein kann.

Wie erkälten sich Hamster

Wie können sich Hamster erkälten? Ein Hamster, der an einem kühlen Ort steht oder sich in der Nähe von Fenstern und Türen befindet, ist anfällig für Erkältungen. Genauso wie diejenigen, die gebadet werden. Hamster dürfen auf keinen Fall gebadet oder nass abgewaschen werden. Denn Hamster sind ziemlich ordentliche Tiere, daher sollten sie nicht einer Ganzkörperreinigung unterzogen werden. Zumal dies dazu führen kann, dass sie sich bei entsprechender Befeuchtung eine Abkühlung verschaffen.

Sobald dein Gehege in einem Raum steht, wo die Temperatur vielleicht weit unter 18 °C fällt, dann ist das sehr kritisch für deinen Hamster.

Genauso kann sich ein Hamster erkälten, durch eine vielzahl von Viren und Bakterien. Das kann auch durch verschimmelte Essensreste in seinem Bunker. Deshalb ist es wichtig, das du diesen ab und an untersuchst nach alten Frischfutter. Auf jeden Fall kannst du das machen, sobald dein Hamster im Freigehege ist. Somit ist es kein Stress für ihn, wenn in seinem Versteck gesucht wird.

Ebenfalls kann es bei zu trockener Heizungsluft, seine Atemwege gereizt werden.

Genauso können bei Vitamin und Mineralienmangel seine Abwehrkräfte geschwächt werden. Das ist wie bei uns Menschen zu vergleichen. Deshalb füttere deinem Hamster immer ein ausgewogenes und artgerechtes Futter.

 

Hamster Erkältung was tun

Ebenfalls eines der häufigsten Wege, mit denen sich dein Hamster eine Erkältung einfangen kann, ist die Kommunikation mit Menschen. Die die Infektion beherbergen. Da Erkältungen ansteckend sind, können sie leicht übertragen werden.

Hamster Erkältung was tun

Hamster Schnupfen was tun? Es ist sehr wichtig, dass du kein Risiko mit deiner kleinen Fellnase eingehst. Und deinen erkrankten Hamster zum Tierarzt bringst, um sich beraten und eine entsprechende medizinische Diagnose stellen zu lassen. Denn der Tierarzt kann deinem Hamster auch einige Vitamine oder Antibiotika empfehlen, um seine Anzeichen und Symptome zu behandeln. Aber ob das notwendig ist, kann nur ein Tierarzt entscheiden. Jedoch wirkt sich Antibiotika negativ auf seine Darmflora aus. Deshalb solltes du nur in Absprache mit einem Tierarzt dieses anwenden. Falls überhaupt notwendig.

Jedoch kannst du nur sehr wenig tun, um deinen Hamster zu helfen. Damit er schnell wieder gesund wird. Folglich kannst du seine Genesung unterstützen, indem du sicherstellst, dass er mit viel Einstreu ausreichend warm ist. Aber davon gehe ich aus, da du dich für eine artgerechte Haltung von deinem Hamster entschieden hast.

Auf jeden Fall solltest du versuchern, ihm zusätzliche Wärme zu geben. Du brauchst auch einen ausgewogenen Ernährungsplan, dass dein Hamster auch eine gewisse Menge an Vitamin C bekommt. Das ist in vielen rohen Gemüsesorten enthalten. Zum Beispiel Blumenkohl, Brokkoli und Spinat.

Hamster Erkältung vermeiden

Sobald du etwa Erkältungssymptome hast, dann versuche deinen Hamster zu meiden. Und übergib das Füttern einer anderen Person. So lange du diese Symptome hast. Es mag traurig erscheinen, nicht in der Lage zu sein, mit deinem Hamster in Kontakt zu bleiben. Aber dies dient nur zu seiner eigenen Gesundheit.

Wenn du alleine lebst, kannst du das Futter deines Hamsters auffüllen, aber achte darauf, dass du dir gründlich die Hände wäschst. Bevor du etwas anfasst, das deinem Hamster gehört. Wie bereits oben erwähnt, ist eine Erkältung extrem ansteckend.

Folgende Dinge kannst du machen, um eine Hamster Erkältung zu vermeiden:

  • Hamstergehege nicht in der Zugluft stehen lassen
  • Raumteperatur nicht unter 18°C fallen lassen
  • nicht unnötigen Stress aussetzen
  • mangelende Hygiene (z.B. verschimmelte Futterreste)
  • zu trockene Heizungsluft im Winter

Eine Erkältung kann sich bei einem Hamster leider zu einer lebensbedrohlichen Lungentzündung entwickeln. Deshalb solltest sie nicht auf die leichte Schulter nehmen. Oder gar unbeachtet lassen. Sicherlich ist eine genaue Bestimmung der Symptome nicht immer einfach. Im Zweifelsfall kannst du aber immer einen Tierrzt in deiner Nähe aufsuchen.

Dazu solltest du deine Transportbox immer vorher gut reinigen. Am besten mit einem Desinfektionsmittel putzen, das es speziell für Hamster gibt. Danach packst du Streu aus dem Käfig mit hinein. Und einiges an unbehandelter Küchenrolle oder Streifen von unbehandelten Toilettenpapier. Damit kann sich dein Hamster ein Netz bauen und hat es kuschelig warm.

Können Hamster an einer Erkältung sterben

Auf jeden Fall, wenn du die Erkältung deines Hamster frühzeitig erkennst. Dann besteht eine große Wahrscheinlichkeit, dass sich dein Hamster wieder schnell erholt.

Obwohl es auch sehr unwahrscheinlich ist, dass dein Hamster an einer Erkältung stirbt, kann es von den Symptomen her wirklich schlecht werden. Erkältungen und Atemwegsinfektionen können, wenn sie vernachlässigt werden, viel schwerwiegender werden, wie Lungenentzündung oder Bronchitis, die für deinen Hamster tödlich sein können.

Soweit möchte es kein Besitzer dieser kleinen Fellnase kommen lassen. Mit gesunden Menschenverstand und etwas Achtsamkeit, wird du in dieser Sache weiter kommen.

Weitere nützliche Informationen

Hier erfährst du alles, wann du deinen Hamster füttern musst.
Wie viel Aufmerksamkeit braucht ein Hamster, kannst du hier lesen.
Hier kannst du lesen, welches Gemüse dürfen Hamster essen.

 

Maike

Ich schreibe auf Hamsterpflege.net und ich liebe Hamster. Heute verbringe ich viel Zeit damit, Hamstergewohnheiten und ideale, artgerechte Lebensumgebungen zu erforschen.

Kürzliche Beiträge