Warum beißt mein Hamster?


Warum beißt mein Hamster

Bei einer artgerechten Haltung, wird es eher selten bis gar nicht vorkommen, dass sich die Fragen stellen: Warum beißt mein Hamster? Warum beißt mein Hamster plötzlich? Und auch nicht warum beißt mein Hamster am Käfig? Denn bei einer artgerechten Haltung gibt es keinen Käfig.

Denn dein Hamster wird ganz schnell merken, was er für ein tolles Gehege und einen artgerechten Freilauf hat. Mit all seinen Versteckmöglichkeiten und genügend Einstreu zum Tunnel graben. Und genügend Auslauf, um seinen Bewegungsdrang zu stillen.

Hamster sind von Natur aus eigentlich friedliche Tiere.

Und sie sehen nicht nur niedlich und kuschelig aus. Sobald es ein Miteinander zwischen Hamster und Mensch ist. Dann wird es nie zu Situationen kommen, dass ein Hamster beißt.

Hamster beißen, sobald sie sich bedroht fühlen, erschrecken oder gestresst sind. Ansonsten beißen Hamster nicht.

Warum beißt mein Hamster

Es gibt einige Situationen, wo dein Hamster beißen kann. Es liegt in seinem Instinkt, aus der freien Wildbahn der Hamster. Denn dort müssen sie sich täglich vor Bedrohung und feindlichen Tieren schützen. Um sich möglichst schnell zu verstecken oder auch in den Angriff übergehen zu können.

Können Hamster beißen? Ein einfaches Ja. Und diese Bisse können auch ganz schön schmerzhaft sein. Falls dich dein Hamster schon einmal gebissen hat, dann weißt du, wie sich der Schmerz anfühlt.

Da es auf dieser Seite nur um artgerechte Haltung von Hamster geht. Können wir den Punkt, warum beißt mein Hamster bei falscher Haltung ausschließen. Denn häufig beißt der Hamster, sobald er falsch gehalten wird.

Das kann ein Käfig sein, der zudem noch zu klein ist. Denn ein Hamster braucht viel Bewegung.

Und eine Käfighaltung und ein noch zu kleiner Käfig ist ein absolutes Tabu für deinen Hamster.

Hier kannst du im Leitfaden: Wie pflege ich meinen Hamster richtig, nachlesen. Worauf du genau achten solltest, um einen Hamster artgerecht halten kannst.

Warum beißt mein Hamster plötzlich?

Fühlt sich dein Hamster einmal bedroht oder gestresst, dann kann er plötzlich auch beißen. Aber wie schon oben beschrieben, kommt solche eine Handlung eher selten vor. Denn wenn du dich liebevoll und artgerecht um deine „Fellnase“ kümmerst, dann wird er sich auch nicht bedroht fühlen.

Falls es aber mal so sein sollte. Und dich dein Hamster plötzlich beißt. Dann versuche nicht wie wild mit der Hand oder Finger umher zu wedeln.

Oder gar ruckartig wegzuziehen. Sondern eher langsam deine Hand wegzunehmen. Ich weiß, das ist in dieser Schrecksekunde leicht zu sagen. Jedoch ist der Biss meist nicht so tief und gefährlich.

Auf jeden Fall ist es auch ein großer Schreck für deinen Hamster. Und er möchte sich nur wehren und verteidigen. Somit beißt er einfach zu.

Kein Schlaf am Tag

Auch, wenn dein Hamster am Tage nicht richtig Schlafen kann. Und er vielleicht durch eine laute Umgebung geweckt wird. Oder noch viel schlimmer, er wird in seinem Schlafplatz nachgeschaut und er wird dabei geweckt. Dann bedeutet das für deinen Hamster Stress.

Es ist einfach schädlich, wenn du deinen Hamster tagsüber weckst. Du bist sicherlich auch nicht erfreut, wenn du aus deinem Schlaf geholt wirst.

Warum beißt mein Hamster plötzlich

Genauso verhält es sich, wenn dein Hamster sich aus irgendeiner Situation heraus erschreckt. Das kann ein lautes Geräusch sein. Oder er sieht keine Möglichkeit in einen Unterschlupf zu flüchten. Somit bleibt ihm nur noch die Gegenwehr. Und beißt zu.

Außerdem kann er sich auch erschrecken, wenn du eine ruckartige Bewegung von oben her in das Gehege machst. Du musst wissen, dass du für ihn ein Riese bist. Gerade wenn du ihn neu hast, dann muss er sich erst an deine Hand gewöhnen. Dass absolut keine Gefahr von ihr ausgeht.

Der Hamster wird bedrängt

Fühlt sich dein Hamster bedrängt. Dann ist das ein Garant dafür, dass er beißt. Jeder Mittelhamster ist ein Einzelgänger. Und er kann getrost auf den Kontakt mit uns Menschen verzichten. Wie dem Streicheln, das Anfassen und Hochheben.

Natürlich kannst du deinen Hamster hochheben und anfassen. Aber nur, wenn er mit der Zeit auch zahm geworden ist. Und er sich an deine Hand gewöhnt hat.

Das Verhalten deuten – warum beißt mein Hamster

Es gibt einige Dinge, die du beobachten kannst. Und aus dem Verhalten deines Hamsters kannst du dann gewisse Schlussfolgerungen  ziehen. Warum dein Hamster beißt.

Flaches Liegen

Beispielsweise dein Hamster liegt flach auf dem Boden und kriecht. Dann ist es ein Zeichen, dass dein Hamster unsicher ist und Angst hat. Lass ihn in diesem Moment einfach seine Ruhe und entferne dich vom Gehege oder Freilauf. Beobachte ihn aber von weiterer Entfernung, damit du herausfinden kannst, warum er so verängstigt war.

Kreischen und Quieken

Ebenfalls, sobald dein Hamster ein Kreischgeräusch oder ein Quieken von sich gibt. Dann deutet das darauf hin, dass er verängstigt ist. Verhalte dich einfach ruhig und warte ab, bis er sich in „Sicherheit“ gebracht hat. Danach solltest du überlegen, warum er verängstigt war. Damit es nicht nochmal zu solch einer Situation kommen muss.

Hamster richtet sich auf

Auf jeden Fall kommt es dazu, dass sich dein Hamster auf die Hinterbeine stellt und aufrichtet. Und dir noch seine Zähne zeigt. Dann ist es ein eindeutiges Zeichen, dass er gleich zubeißen wird.

Denn er fühlt sich in diesem Moment absolut bedroht. Auch hier ist es besser, ganz ruhig abzuwarten. Oder noch besser, ganz langsam und ruhig dich vom Hamster zu entfernen.

Nicht dass er sich noch mehr erschreckt.

Hamster richtet sich auf

Du hast den Hamster neu

Du hast deinen Hamster vielleicht aus einer Käfighaltung „befreit“ und möchtest dich besser um ihn kümmern als der Vorbesitzer. Dann kann es am Anfang vorkommen, dass er beißt. Jedoch liegt das nicht an dir, sondern am Vorbesitzer.

Der Hamster hat dann ein Abwehrverhalten. Und das wird sehr wahrscheinlich an der falschen Haltung vom Vorbesitzer liegen.

Lass ihn einfach Zeit sich bei dir einzugewöhnen. Das kann schon einmal 2–4 Wochen dauern. Er wird sich am Anfang fast gar nicht zeigen.

Und nur kurz zum Körner holen aus seinem Häuschen kommen. Oder er holt es sich, sobald es dunkel ist. Und seine Umgebung absolut ruhig ist.

Kurzum, wenn du ihm Zeit gibst und ihn gut behandelst, dann wird er dieses Verhalten auch ablegen. Und auch nicht mehr beißen.

Er beißt aus Versehen

Zum Beispiel hast du deinen Hamster vielleicht aus der Hand gefüttert. Und es ist kein Futter mehr da und er schnuppert und beißt dich aus Versehen.

Dann ist es so, dass er das Futter von zuvor noch riecht. Und er denkt, es ist noch etwas da und beißt etwas zu. Jedoch würde ich das nicht als beißen sehen.

Er beißt sonst nie

Beißt dein Hamster plötzlich zu. Und er hat sonst nie gebissen. Auch sind es keine der aufgezeigten Dinge, dann kann es sein, dass er Schmerzen hat. Denn es können auch körperliche Gründe sein, warum mein Hamster beißt.

Auf jeden Fall musst du das beobachten und gegebenenfalls einen Tierarzt deines Vertrauens aufsuchen. Nur er kann einfach abklären, ob dein Hamster Schmerzen hat. Oder ob er irgend eine Krankheit hat.

Abschließende Gedanken über das Beißen von Hamstern

Warum beißt mein Hamster, ist keine schöne Sache. Auf jeden Fall kannst du sowas verhindern. Indem du einfach auf gewisse Gegebenheiten in der Umgebung deines Hamster Obacht gibst. Sicherlich ist das nicht immer einfach. Gerade mit Geräuschen. Jedoch kann man in dieser Richtung mehr aufpassen.

Einfach zum Wohle deines Hamsters. Denn dann wird es nicht solchen Situationen kommen, wie oben beschrieben.

Weitere Seiten über die richtige Pflege von Hamstern

Maike

Ich schreibe auf Hamsterpflege.net und ich liebe Hamster. Heute verbringe ich viel Zeit damit, Hamstergewohnheiten und ideale, artgerechte Lebensumgebungen zu erforschen.

Kürzliche Beiträge